Logo Yellow Rockers Kiel

Yellow Rockers Kiel

Square-Dance-Club

Logo Yellow Rockers Kiel
Was ist Square Dance?
Für Eilige hier eine kleine Sammlung schlagwortartiger Erklärungsversuche von Hans Krackau (Berlin)

Auf YouTube sieht jeder, wie viel Spaß Square Dance machen kann.

Und hier für alle, die es etwas genauer wissen möchten:
Square Dance, der schwungvolle Westerntanz aus Amerika, entstanden aus verschiedensten europäischen Volkstänzen, die Einwanderer mitbrachten, erfreut sich auch in Europa ständig steigender Beliebtheit. Dieser junge Tanz hat sich innerhalb von weniger als fünfzig Jahren vom schlichten amerikanischen Nationaltanz zur größten internationalen Freizeitbeschäftigung entwickelt. In Deutschland gibt es schon über 400, in Schleswig-Holstein ca. 40 Clubs.
tanzender Square Beim Square Dance bewegen sich vier Paare nach den Zurufen eines ausgebildeten Callers in ständig wechselnden Formationen wie Quadraten, Kreisen, Sternen oder Linien. Die Zurufe enthalten die Namen der zu tanzenden Figuren. Square Dance erfordert daher neben etwas sportlichem Einsatz auch gute Konzentration, da keine festen Figurenfolgen existieren. Namen und Ausführung der einzelnen Figuren sind genormt und daher überall auf der Welt gleich. Diese Tatsache ermöglicht es, mit Tänzern aus anderen Städten, Ländern und Kontinenten sofort zusammen zu tanzen. Tanzclubs gibt es in fast allen Teilen der Erde - in Amerika genauso wie z.B. in Schweden, Italien, Australien oder Japan.
Wegen der internationalen Standardisierung des Tanzprogramms, das laufend aktualisiert wird, erfolgen die Ansagen in englischer Sprache. Englischkenntnisse sind jedoch keine Voraussetzung, um Square Dance zu lernen, auch wenn Grundkenntnisse natürlich hilfreich sind.
Die traditionelle Square-Dance-Musik – Country- und Westernmusik – teilt sich im modernen Square Dance ihren Platz mit aktuellen Titeln aus den internationalen Hitlisten.
Square Dance erfordert von allen Beteiligten Gemeinschaftssinn, Konzentrations- und Reaktionsvermögen. Alkohol ist daher vor und während des Tanzens tabu. Das erfrischende Bier darf man sich erst zur "Afterparty", dem anschließenden gemütlichen Beisammensein, genehmigen.
Generationsprobleme und Standesunterschiede sind beim Square Dance unbekannt. Es ist ein Sport, der in jedem Alter Freude macht. Rang und Titel lassen wir zu Hause, Wettbewerbe gibt es bei uns nicht. Immer mehr junge und junggebliebene Leute lassen sich von diesem schwungvollen Hobby begeistern.
Jeder, der möchte, kann Square Dance in einem Anfängerkursus lernen, der ca. ein Jahr dauert. Solche Kurse, im Square Dance "Classes" genannt, werden in regelmäßigen Abständen von allen Clubs angeboten.
Logo Square Dance Übrigens: die meisten Square Dancer erkennt man, auch wenn sie gerade nicht tanzen, am internationalen Square-Dance-Logo, das auf dem Auto, einer Jacke oder anderen Gegenständen zu finden ist.
 
top
Letzte Änderung: 27.03.2014